a

Kanzlei Mauss & Mauss
Werner-Haas-Straße 2
86153 Augsburg

Tel: 0821 71007969
Fax: 0821 71007960

Rechtsberatung: recht@kanzleimauss.de
Steuerberatung: steuer@kanzleimauss.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 8:00 – 12:30 Uhr
Mo., Di., Do. 14:00 – 17:00 Uhr

 

Copyright 2020 Kanzlei Mauss.
Alle Rechte vorbehalten.

0821 71007969

während unserer Bürozeiten

Instagram

Facebook

Suche
Info

Strafen bei Umsatzsteuerbetrug

Strafen bei Umsatzsteuerbetrug

Die Umsatzsteuer, auch als Mehrwertsteuer bekannt, ist ein zentraler Bestandteil des deutschen Steuersystems und erfüllt wichtige Funktionen für Staat und Wirtschaft. Allerdings kann die komplexe Natur der Umsatzsteuer auch zur Steuerhinterziehung führen: Dieses Delikt umfasst das vorsätzliche Verschweigen, Fälschen oder Erstellen fiktiver Transaktionen, um die Steuerlast zu mindern oder unrechtmäßige Rückerstattungen zu erlangen. Derartige Taten werden vom Finanzamt streng geahndet. Dieser Blogbeitrag beleuchtet die Strafen bei Umsatzsteuerbetrug.

1. Was ist die Umsatzsteuer?

Die Umsatzsteuer, in Deutschland auch als Mehrwertsteuer bekannt, ist eine indirekte Steuer auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Sie wird zwar vom Endverbraucher bezahlt, die Abführung an das Finanzamt obliegt jedoch den Unternehmen. Die Umsatzsteuer ist eine der Hauptfinanzquellen des Staates und wird auf fast alle Verbrauchsgüter und Dienstleistungen angewendet – mit bestimmten Ausnahmen und ermäßigten Sätzen für einige Waren. Das alles ist geregelt im Umsatzsteuergesetz (UStG).

2. Wozu dient die Umsatzsteuer?

Wozu dient die Umsatzsteuer?

Unsplash: @ Hannah Busing

Die Umsatzsteuer erfüllt einige wichtige Funktionen für den Fiskus und die Wirtschaft: Die Hauptfunktion der Umsatzsteuer ist die Generierung von staatlichen Einnahmen. Diese sind essenziell für die Finanzierung öffentlicher Dienstleistungen wie Bildung, Gesundheit und Infrastruktur.

Zudem ist die Umsatzsteuer eine wirtschaftliche Triebfeder: Durch die Erhebung der Steuer auf den Endverbrauch bietet die Umsatzsteuer Anreize für Investition und Produktion, was die wirtschaftliche Effizienz fördert. Nicht zuletzt trägt die Umsatzsteuer zur Steuergerechtigkeit bei, indem sie sicherstellt, dass Verbraucher gemäß ihres Konsums zu den öffentlichen Ausgaben beitragen.

3. Was versteht man unter Umsatzsteuerbetrug?

Umsatzsteuerhinterziehung tritt auf, wenn ein Unternehmen oder eine Person vorsätzlich falsche Angaben gegenüber den Finanzbehörden macht, um die zu zahlende Umsatzsteuer zu reduzieren oder die Erstattung von Umsatzsteuer zu erhalten, auf die kein Anspruch besteht. Dies kann durch Unterlassen, Fälschen von Dokumenten oder das Erstellen fiktiver Transaktionen, z.B. im Kontext eines Umsatzsteuerkarussells erfolgen.

4. Welche Strafen drohen bei Umsatzsteuerbetrug?

Umsatzsteuerbetrug ist kein Kavaliersdelikt und kann vom Staat dementsprechend hart geahndet werden – je nach Ausmaß und Kontext kann die Hinterziehung von Umsatzsteuern zu folgenden Strafen führen:

4.1 Geldstrafen bei Umsatzsteuerbetrug 

Geldstrafen sind häufig in einem festen Verhältnis zur Höhe der hinterzogenen Steuern festgelegt. In einigen Fällen können sie ein Zigfaches des hinterzogenen Betrags ausmachen.

4.2 Strafzuschläge bei Umsatzsteuerbetrug

Strafzuschläge bei Umsatzsteuerbetrug

Unsplash: @ Towfiqu Barbhuiya

Fliegt eine Umsatzsteuerhinterziehung auf, ist es häufig der Fall, dass zusätzlich zu Geldstrafen Strafzuschläge auferlegt werden. Die Strafzuschläge sind von der Höhe der hinterzogenen Umsatzsteuern abhängig und sollen mitunter als Abschreckung dienen.

4.3 Freiheitsstrafen bei Umsatzsteuerhinterziehung

Abhängig vom betroffenen Rechtssystem und der Schwere des Delikts können bei Steuerhinterziehung Freiheitsstrafen verhängt werden. Sie variieren von kurzen Haftstrafen für geringfügige Vergehen bis zu langjährigen Gefängnisstrafen in schwerwiegenden Betrugsfällen.

4.4 Steuernachzahlungen nach Steuerhinterziehung

Ganz unabhängig von den strafrechtlichen Konsequenzen sind die hinterzogenen Steuern zuzüglich der festgelegten Zinsen binnen einer offiziell bemessenen Frist an den Fiskus zurückzuzahlen.

4.5 Berufsverbote als Strafe bei Umsatzsteuerbetrug

Berufsverbote als Folge von Umsatzsteuerbetrug

Unsplash: @ Erwan Hesry

In besonders schweren Fällen der Umsatzsteuerhinterziehung kann es zu einem zeitweiligen oder dauerhaften Berufsverbot kommen. Ein Berufsverbot als Konsequenz einer Umsatzsteuerhinterziehung droht besonders dann, wenn die Straftat im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit begangen wurde.

4.6 Reputationsschäden durch Umsatzsteuerbetrug 

Die strafrechtliche Verfolgung wegen Umsatzsteuerhinterziehung kann zu erheblichen Reputationsschäden führen, die sich negativ auf das Geschäft auswirken können.

Die Strafzumessung bei Umsatzsteuerbetrug

Welche Strafen bei Umsatzsteuerhinterziehung drohen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem:

      • Höhe des hinterzogenen Betrags: Je höher der Betrag, desto schwerer fällt in der Regel die Strafe aus.
      • Wiederholungstat: Bei wiederholter Steuerhinterziehung kann von einer höheren kriminellen Energie ausgegangen werden, was zu strengeren Strafen führt.
      • Mitwirkung an einem Umsatzsteuerkarussell: Die Beteiligung an einem organisierten Umsatzsteuerkarussell wird besonders hart bestraft, da es sich hierbei um eine Form des organisierten Verbrechens handelt.
      • Kooperation mit den Behörden: In vielen Fällen kann die Strafe durch eine frühzeitige Kooperation mit den Steuerbehörden und auch bei Selbstanzeige gemildert werden.
      • Schadenswiedergutmachung: Die Bereitschaft, den Schaden proaktiv zu ersetzen, kann sich strafmildernd auswirken.

5. Präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Umsatzsteuerhinterziehung

Um das Risiko eines unbeabsichtigten Umsatzsteuerbetrugs zu minimieren, sollten Unternehmen auf eine sorgfältige Buchführung achten, denn eine akkurate und vollständige Buchführung ist essenziell. Auch eine regelmäßige Steuerberatung bei einem erfahrenen Steuerberater kann helfen, Fehler zu vermeiden. Zudem ist im Rahmen interner Audits, also regelmäßiger interner Überprüfungen der steuerrelevanten Vorgänge, eine Früherkennung von Unregelmäßigkeiten möglich. Zusätzlich können Compliance-Programme unterstützen, also die Einrichtung und Befolgung interner Richtlinien zur Steuer-Compliance.

6. Fazit

Fazit

Unsplash: @ John Schnobrich

Es ist wichtig, dass Privatpersonen ebenso wie Unternehmer ihre steuerlichen Pflichten ernst nehmen und bei Unklarheiten professionellen Rat einholen. Umsatzsteuerhinterziehung ist ein Delikt, das nicht nur erhebliche finanzielle, sondern auch persönliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Die Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Steuerkanzlei kann dabei helfen, Risiken zu minimieren und sicherzustellen, dass allen steuerlichen Verpflichtungen nachgekommen wird. Gerne unterstützen wir Sie in allen steuerlichen Angelegenheiten.

Sie haben weitere Fragen zur Steuerhinterziehung und möglichen Konsequenzen?

Sie benötigen die Unterstützung einer erfahrenen Steuerkanzlei in Umsatzsteuer-Themen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!